AZ, Jacob Lake, Jacob Lake Inn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AZ, Jacob Lake, Jacob Lake Inn

      Ort / Bundesstaat: Jacob Lake, AZ
      Hotelname: Jacob Lake Inn
      Anschrift: AZ-67 & Highway 89A, Fredonia, AZ 86022, USA
      Datum der Übernachtung: 14.-16.05.2018
      Anzahl Personen: 2
      Zimmerpreis pro Nacht: 107,88 Euro (inkl. Tax, Cabin mit 2 Queens)

      Frühstück inklusive (ja/nein)? nein
      Parkplatz (Kosten): ja, kostenlos an der Cabin
      Pool (ja/nein): nein

      In Jacob Lake ist vermutlich jeder von Euch schon mal vorbei gekommen auf dem Weg vom/zum North Rim Grand Canyon oder einfach unterwegs von Kanab Richtung Page oder South Rim.
      Wir haben hier auch schon mehrmals einen kurzen Travel Stop gemacht und wollten schon immer hier übernachten.

      Das Jacob Lake Inn hat neben einigen Motelzimmern direkt am Hauptgebäude noch einen Block mit Hotelzimmern sowie auch im Wald verstreute Cabins. Gegenüber liegt ein Campground. Wir haben uns für eine Cabin mit 2 Queens entschieden. Jede Cabin hat ein eigenes Bad und auch eine kleine Veranda mit Stühlen. Das war natürlich unser Frühstücksplatz.

      Die Cabins sind rustikal und nur mit einer Gasheizung ausgestattet, ohne Telefon oder Fernseher. Es gibt aber natürlich fließend Wasser und Strom. WLAN ist nicht verfügbar, aber mit T-Mobile hatte ich mobile Daten.

      Das hoteleigene Restaurant ist sehr zu empfehlen, wir wurden direkt vom Sohn des Eigentümers dort bedient. Und aus der hauseigenen Bäckerei kommen die angeblich besten Cookies Arizonas.

      Bitte bewertet nun die Unterkunft, indem Ihr Punkte verteilt (0 = ungenügend, 10 = optimal):
      Sauberkeit: 7
      Optischer Eindruck Zimmer: 10
      Optischer Eindruck Hotel-/Motelanlage: 8
      Freundlichkeit des Personals: 9
      Lage und Umgebung: 10
      Essensqualität (falls vorhanden): 10 (Dinner im Restaurant)
      Preis/Leistung: 9

      Würdet Ihr die Unterkunft weiterempfehlen? ja
      Würdet Ihr erneut dort übernachten? ja
      Bilder
      • ST_DSC_0481.jpg

        345,09 kB, 1.440×810, 79 mal angesehen
      • ST_DSC_0445.jpg

        638,5 kB, 1.440×810, 34 mal angesehen
      • ST_DSC_0454.jpg

        386,46 kB, 1.440×810, 26 mal angesehen
      • ST_DSC_0456.jpg

        439,22 kB, 1.440×810, 30 mal angesehen
      • ST_GOPR0649.jpg

        556,88 kB, 1.440×1.080, 41 mal angesehen
      • ST_IMG_8451.jpg

        561,02 kB, 1.440×960, 29 mal angesehen
      • ST_DSC_0444.jpg

        347,72 kB, 810×1.440, 30 mal angesehen
      • ST_DSC_0448.jpg

        327,85 kB, 810×1.440, 32 mal angesehen
      • ST_DSC_0449.jpg

        166,42 kB, 810×1.440, 30 mal angesehen
      • ST_DSC_0450.jpg

        353,44 kB, 810×1.440, 29 mal angesehen
      • ST_DSC_0457.jpg

        447,63 kB, 810×1.440, 30 mal angesehen
      • ST_P1040616.jpg

        483,45 kB, 1.440×1.080, 31 mal angesehen
      • ST_DSC_0483.jpg

        306,57 kB, 810×1.440, 29 mal angesehen
      • ST_DSC_0492.jpg

        315,8 kB, 810×1.440, 32 mal angesehen
    • Auweia, da werden Erinnerungen wach. 1996 sind wir dort bei unserer „Tour with parents“ untergekommen. Meine Eltern haben noch ne ordentliche Cabin bekommen, Eva und ich durften in die Remise, so eine Art Schuppen mit Bett und ohne Schloss an der Tür.

      Ich würde heute sagen: extrem rustikal, war soweit ok, muss ich aber nicht nochmal haben.
    • Will den Beitrag jetzt nicht unnötig überlasten, aber damals waren dort ne Menge „Gotcha“-Typen, die die ganze Zeit in Tarnanzügen rumliefen. War schon ziemlich „strange“, aber wie Du schon schriebst: heute ist nicht 1996.