Südwesten Rundreise Oktober 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Südwesten Rundreise Oktober 2019

      Hallo zusammen,

      ich bin derzeit dabei meine erste Rundreise im Südwesten der USA im Oktober 2019 zu planen.

      Folgendes hab ich derzeit geplant und würde mich hierzu über etwas Feedback freuen:

      1. Tag: Ankunft Las Vegas
      2. Tag: Las Vegas
      3. Tag: Über Valley of Fire zum Zion NP
      4. Tag: Zion NP nach Bryce Canyon
      5. Tag: Bryce Canyon
      6. Tag: Bryce Canyon nach Moab
      7. Tag: Moab
      8. Tag: nach Monument Valley
      9. Tag: nach Page
      10. Tag: Page
      11. Tag: zum Grand Canyon
      12. Tag: nach Las Vegas
      13. Tag: Rückflug

      Ist das alles so machbar?
      Wäre es eventuell sinnvoller anstelle von 2 Ü in Page noch eine im Zion oder Moab anzuhängen?

      Vorab schon mal Danke!
    • Denk dran es ist Oktober es wird recht für dunkel. Wenn du teils 3-4 Stunden fahren musst um ans Ziel zu kommen hast du nicht mehr viel vom Tag.

      Las Vegas würde ich wohl direkt an das Ende hängen und ah Tag 2 los fahren.
      Tag 3 Im Zion hast du den Nachmittag je nach dem wie lange du im VoF verweilen willst. In den Park kommt man nur mit den Shuttle Bus, das dauert seine Zeit.
      Tag4 Vom Zion dann in den Bryce geht das ist nicht so weit hast du im Bryce den 3/4 Tag
      Tag 5 hast du ja eh im Park, das passt also.
      Tag 6 diese Strecke ist mit 430km über Hwy 24 sehr lang, und kostet sich schon 5 Stunden bleiben dir also 1/2 Tag im Park, wenn es voll ist weniger, weil du keinen Parkplatz bekommst. Alternative wäre im Ccapitol Reef eine Nacht zu planen. Aber die Zeit ist eh knapp
      Tag 7 einen Tag in Moab ist Minimum entscheide dich da für Archer oder Canyonlands. Beides wird knapp.
      Tag 8 kann man so machen würde dann aber auch im MV übernachten. Unterwegs könnte man einen Abstecher zum Ausguck über die Needles machen. Hwy 211.
      Tag 9 Die Strecke ist ja recht kur was hat du in Page vor? Antilope Canyon Horseshoe Bend sind extrem überlaufen.
      Tag 10 ich würde den Tag eher in Moab einplanen.
      Tag 11 kann man so machen dann kannst du mittags nach Besuch vom Horseshie Bend los und hast den Resttag im Park. Würde auch ein Zimmer in der Nähe suchen Tusayan
      Tag 12 Die Fahrt ist recht weit über die Route 66 wird sie kurzweiliger.
      Jetzt würde ich dann 2 Tage Las Vegas einplanen oder eben einen Tag noch für einen der Parks opfern.


      Viel Spaß, Tipp: Steh jeden Tag 1 Stunde vor Sunrise auf. Sonst wird die Zeit knapp.
      amazing-usa.de (die neue Webseite mit vielen Reiseberichten und 10000 Fotos aus 40 Staaten)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)
    • Man kann Steffi nur zustimmen:

      Bryce - Moab ist verdammt weit, danach noch etwas zu besichtigen ziemlich witzlos. Hinzu kommt, dass es eigentlich auf der Strecke mehr als genug zu sehen gäbe, um dort auch 2-3 Tage zu verbringen.

      Moab: IMHO auch viel zu kurz.

      Richtig ist auch, das Tageslicht im Oktober schon recht knapp, deutlich kürzer als z.B. bei uns in Deutschland. Und auch nicht zu vergessen - die Gefahr für Wildunfälle steigt drastisch. Die ist im Südwesten bei Dunkelheit eh schon verdammt hoch.

      Gruss
      Rolf
      Desert Drunk and Red Rock Crazy Stories aus dem amerikanischen Südwesten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hatchcanyon ()

    • Hallo und herzlich Willkommen!
      Ganz ehrlich, wenn ich nur 13 Tage Zeit hätte, würde ich in der „Nähe“ von Las Vegas bleiben. Soll heißen:
      von LV zum Zion und Bryce, danach über Kanab nach Page, anschließend über Flagstaff, den Grand Canyon und die 66 zurück nach Las Vegas. Das wäre deutlich entspannter. Nach dem Trip willste eh wieder hin...
      Was wollt ihr Euch denn ansehen?
      VG und ein gutes neues Jahr wünscht: Burkhard.
    • Grundsätzlich bin ich der Auffassung, dass diese Rundreise im Oktober machbar ist, wenn man @Birdy- 6-7-8-Regel anwendet -> 6 Uhr aufstehen, 7 Uhr frühstücken um spätestens 8 auf dem Weg sein. Allerdings würde ich kleinere Änderungen vornehmen.

      Pentos schrieb:

      ich bin derzeit dabei meine erste Rundreise im Südwesten der USA im Oktober 2019 zu planen.

      Folgendes hab ich derzeit geplant und würde mich hierzu über etwas Feedback freuen:

      1. Tag: Ankunft Las Vegas ( Übernachtung im Four Queens und abends Rundgang Fremont Street)
      2. Tag: Über Valley of Fire (mindestens 1/2 Tag) dann zum Zion NP
      3. Tag: Zion NP (eventuell morgens den Canyon Overlook Trail (ca. 1 Stunde ) machen in und dann zum Bryce Canyon (Sunset Point)
      4. Tag: Bryce Canyon nach Moab ( landschaftlich unterwegs teilweise eine sehr schöne Strecke+Stop am Gobelin Vally State Park)
      5. Tag: Moab (Arches NP+ eventuell Fiery Furnace Tour im Park)
      6. Tag: Moab (Canyonlands NP)
      7. Tag: Moab-> Monument Valley (unterwegs Stop am Needles Overlook und/oder Newspaper Rock und über den Moki Dugway zum Goosenecks State Park ->Übernachtung im View)
      8. Tag: Monument Valley nach Page und Horseshoe Bend schauen
      9. Tag: Page-> Grand Canyon (Morgens Lower Antelope Canyon und abends zum Sunset an den Grand Canoyon)
      10. Tag: Grand Canyon (Laufen oder Fahrrad leihen (Übernachtung würde ich im Park wählen)
      11. Tag: Grand Canyon -> Las Vegas
      12. Tag: Las Vegas
      13. Tag: Rückflug

      Ist das alles so machbar?
      Wäre es eventuell sinnvoller anstelle von 2 Ü in Page noch eine im Zion oder Moab anzuhängen?
      Wir haben im Oktober 2016 eine ähnliche Tour gemacht, hatten allerdings 1 Tag mehr. Ich stimme @burki zu, dass seine Variante deutlich entspannter ist, aber ich denke ihr wollt aber auch einiges sehen und gemäß @burki

      burki schrieb:

      Nach dem Trip willste eh wieder hin...

      Ich wünsche allen einen guten Start in das neue Jahr