Südwesten Juli 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Südwesten Juli 2019

      Hallo und danke für die Aufnahme!

      Wir wollen im Juli nächstes Jahr für reichlich 3 Wochen die Süd-Westküste der USA bereisen.

      Ich selbst war schon mehrfach dort (zuletzt 2006), meine Frau und die Kids (15/17) kennen bisher nur die Süd-Ostküste. Somit werden wir wohl die klassische Route LA-LV-SFO-LA planen. Gerne würde ich zur Planung über die nächsten Wochen auch über eure Meinung freuen, zumal ich dort das letzte Mal für nunmehr 12 Jahren war. Derzeit gibt es nur die Flug- und Mietwagenbuchung.

      Die Ankunft ist mit LH (A380) am 06.07.2019 / 15:05 Uhr geplant und dann soll es weiter in Richtung Yoshua Tree NP gehen. Und hier habe ich schon die ersten Fragen.

      Wie lange ist derzeit für die Immigration / Mietwagenübernahme so im Durchschnitt zu rechnen?
      Wie weit würdet ihr danach noch in Richtung Osten fahren bzw. wo würdet ihr übernachten? LA selbst ist erst am Ende der Route geplant.

      Erst einmal vielen Dank!

      Piet
    • Hi Piet und herzlich willkommen hier im Forum!

      Inzwischen geht es schon deutlich schneller als die letzten Jahre, kann sich aber je nach Andrang auch gerne mal ziehen. Sich da auf eine Zeit festzulegen ist echt schwierig. Was Du aber machen kannst um die Zeit deutlich zu verkürzen ist Skip the counter beim Mietwagen zu nutzen, heisst Du erledigst die Abwicklung schon vorher online kannst dann vor Ort direkt durch zu den Choise lines und musst nicht mehr am Schalter warten.

      Puh, wenn Euer Flieger erst um 15.00 Uhr landet kann es mit Immigration, Gepäck abholen, Mietwagen abholen usw. schnell mal 17.00 und später werden. Dann noch der Verkehr aus LA raus ist nicht zu unterschätzen. Nach einer so langen Anreise würde ich keine so große Strecke mehr einplanen und lieber morgens früh los, da ist man ja durch den Jetlag eh wach.

      Viele Grüße
      Alex
    • Hallo und herzlich Willkommen,
      ich stimme Alex zu und würde an dem Tag maximal nur eine kurze Strecke fahren. Vor 17:00 werdet ihr den Mietwagen kaum bekommen. Ich würde mir in der Nähe von LAX ein preiswertes Motel suchen und auch am nächsten Tag früh losfahren - der Jetlag macht's möglich...
      VG, Burkhard.
      Erste "Berührung" 1986 - häufig in den 90ern und seit 2015 wieder regelmäßig...

      Meine Reiseberichte
    • Mistral schrieb:

      Hallo und danke für die Aufnahme!

      Wir wollen im Juli nächstes Jahr für reichlich 3 Wochen die Süd-Westküste der USA bereisen.

      Ich selbst war schon mehrfach dort (zuletzt 2006), meine Frau und die Kids (15/17) kennen bisher nur die Süd-Ostküste. Somit werden wir wohl die klassische Route LA-LV-SFO-LA planen. Gerne würde ich zur Planung über die nächsten Wochen auch über eure Meinung freuen, zumal ich dort das letzte Mal für nunmehr 12 Jahren war. Derzeit gibt es nur die Flug- und Mietwagenbuchung.

      Die Ankunft ist mit LH (A380) am 06.07.2019 / 15:05 Uhr geplant und dann soll es weiter in Richtung Yoshua Tree NP gehen. Und hier habe ich schon die ersten Fragen.

      Wie lange ist derzeit für die Immigration / Mietwagenübernahme so im Durchschnitt zu rechnen?
      Wie weit würdet ihr danach noch in Richtung Osten fahren bzw. wo würdet ihr übernachten? LA selbst ist erst am Ende der Route geplant.

      Erst einmal vielen Dank!

      Piet
      Hallo Piet,

      ich denke da ihr an einem SA anreist zudem im Sommer, es ist ja lange hell, kann man schon ein Stück raus fahren.
      Wir sind auch der Ankunft schon bis nach Ontario gefahren das sind so 70km. Dort gibt es gute Hotels und einen Walmart auf dem Weg, am nächsten Morgen kann man früh weiter.
      Bedenkt aber, dass ihr müde seid.

      Wie lange die Immigration am Ende dauert weiß keiner, ob man an die Automaten kann und wie viele Leute am Ende auch dort stehen weiß man auch nicht.
      Kann 30 Minuten dauern, aber auch 2 Stunden oder länger.
      Wenn vor Euch Maschinen aus Ländern ankommen, z.B Asien, dauert es ewig.

      Wo habt ihr den Mietwagen gebucht? Am schnellste geht es IMO bei Hetzt als GoldMember, denn da steht man gar nicht , man kann direkt zum Auto gehen.

      Selbst Skip the Counter bei Alamo ist mittlerweile voll, weil es jeder macht. Da muss nur ein Depp stehen, oder der Automat ist kaputt, schon steht man auch 30-60 Minuten.

      Wenn ihr ganz sicher sein wollt, und ohne Stress auskommen wollt, nehmt Euch am Airport ein Hotel fahrt am Nachmittag noch nach Santa Monica zum Sunset, und steht mit der Sonne auf.
      amazing-usa.de (die neue Webseite mit vielen Reiseberichten und 10000 Fotos aus 40 Staaten)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)
    • Danke an euch beide! Da wir den Mietwagen momentan über den ADAC bei ALAMO gebucht haben, bekommen wir auch die Möglichkeit des "Skip the counter". Aber wie ihr geschrieben habt, wird es sicher 17:00 werden. Ich habe jetzt noch eine Fahrzeit von knapp 40 Minuten dran gehangen und das DoubleTree, 888 Montebello Blvd., Rosemead gebucht. Gab es zu einem guten Preis von 90 USD (2x Bouble Bed). Es muss ja auch noch etwas für die nächsten Tage eingekauft werden.
    • Mistral schrieb:

      Danke an euch beide! Da wir den Mietwagen momentan über den ADAC bei ALAMO gebucht haben, bekommen wir auch die Möglichkeit des "Skip the counter". Aber wie ihr geschrieben habt, wird es sicher 17:00 werden. Ich habe jetzt noch eine Fahrzeit von knapp 40 Minuten dran gehangen und das DoubleTree, 888 Montebello Blvd., Rosemead gebucht. Gab es zu einem guten Preis von 90 USD (2x Bouble Bed). Es muss ja auch noch etwas für die nächsten Tage eingekauft werden.
      Na das ist doch super.

      Double Bed sind allerdings eher eng für 2 Personen. Die sind so 135cm - Queen ist besser die haben so 150cm
      amazing-usa.de (die neue Webseite mit vielen Reiseberichten und 10000 Fotos aus 40 Staaten)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)
    • Mistral schrieb:

      Ich weiß. Aber unsere Tochter will prinzipiell auf der Iso schlafen und so hat Sohn das Bett für sich.
      Bei so manchen Teppich im Hotel würde ich mir das aber noch mal überlegen :-)
      amazing-usa.de (die neue Webseite mit vielen Reiseberichten und 10000 Fotos aus 40 Staaten)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)
    • stefunny schrieb:

      Mistral schrieb:

      Ich weiß. Aber unsere Tochter will prinzipiell auf der Iso schlafen und so hat Sohn das Bett für sich.
      Bei so manchen Teppich im Hotel würde ich mir das aber noch mal überlegen :-)
      Naja, dass mit der Iso-Matte ist der jetzige Stand. Bei den weiteren Übernachtungen haben wir wesentlich mehr Patz - zwei Queens/Kings + Sleeper.

      Die Planung ist schon recht gut fortgeschritten. Von Rosemead geht es die nächsten Tage weiter über Twenty Nine Palms/Yoshua Tree, Prescot, Monument Valey zum Grand Canyon. Dort wollen wir zwei/drei Nächte bleiben, allerdings sind wir noch unschlüssig, wo wir dort übernachten werden. Auf jeden Fall werden wir den Skywalk nicht machen, für mich ist das Abzocke. Konzentrieren wollen wir uns eigentlich auf das South Rim mit Wandern und Klettern.

      Anschließend geht es nach Las Vegas weiter. Geplant sind tagsüber Ausflüge (Red Rock, Mojave etc,), auch mal ein Outlet (Nike, Under Armour etc.) und Abends dann der Strip und evtl. eines der Theater. Auf meiner letzten Dienstreise 2006 waren wir im MGM (Circ de Soleil). Einen reichlich halben Tag werde ich dann noch für den Besuch eines Freundes auf der Nellis AFB/AFR einplanen.

      Wieviel Übernachtungen würdet ihr für Las Vegas einplanen?
    • Mistral schrieb:

      Wieviel Übernachtungen würdet ihr für Las Vegas einplanen?
      Wenn ihr LV als Basis für Ausflüge nutzt, würde ich drei Nächte vorschlagen. So mache ich das im Frühjahr auch.
      Wobei — bei dem Programm könnten es auch gerne vier sein, weiß aber nicht, ob das dann noch in die Zeitplanung passt.
      Erste "Berührung" 1986 - häufig in den 90ern und seit 2015 wieder regelmäßig...

      Meine Reiseberichte
    • Ich hab noch nix gebucht, bin noch unschlüssig. Im Moment tendiere ich zum Carriage House. Ich hab zwar genug Punkte bei MyVegas, aber da kann man in der Regel nur 30 Tage im voraus buchen - und leider auch nur zwei Tage. Vielleicht buche ich das Carriage flexibel und schau mal, ob sich was über MyVegas ergibt.

      Bei MGM bin ich am liebsten im Luxor, auch wenn das langsam in die Jahre kommt.

      Tante Edit sagt: im Carriage gibts Suiten, das könnte für Euch interessant sein.
      Erste "Berührung" 1986 - häufig in den 90ern und seit 2015 wieder regelmäßig...

      Meine Reiseberichte
    • Bei 4 Nächten in LV würde ich glatt über ein Ferienhaus nachdenken über VRBO.com kann man so was mieten. Da hat man dann für etwas mehr $ als ein gutes Hotel kostet, ein Haus mit Pool und Küche und meist 2 Schlafzimmer.

      Man ist nicht am Strip aber da kann man ja hinfahren.
      amazing-usa.de (die neue Webseite mit vielen Reiseberichten und 10000 Fotos aus 40 Staaten)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)
    • Ein gesundes neues Jahr euch allen.

      Nachdem der Feiertags-Trubel überstanden ist, geht es mit der Planung weiter und es tauchen gleich die nächsten Fragen auf.

      Für den Grand Canyon (South Rim Seite) haben wir 1,5-2 Tage eingeplant. U.a. hatten wir auch einen Ausflug runter zum Colorado River geplant. Im Juli wird es aber zu Fuß auf Grund der nach unten zunehmenden Temperaturen schwierig bis unmöglich werden und die Bus Tours schrecken mich eher ab. Habt ihr hier einen Tip, für eine eher anspruchsvolle (geführte) Tour?

      Von Las Vegas planen wir einen Tag für einen Trail im Red Rock Canyon. Gilt hier der NP Pass?
      Auch überlegen wir noch, welchen Trail wir uns "vornehmen". Im April 2006 bin ich den Turtelhead Creek gelaufen. Dieser wird abe für unsere Kids und auch wegen der im Juli höheren Temperaturen zu anspruchsvoll. Könnt ihr hier einen moderaten, aber interessanten Trail (max. 4 Stunden, <10 km, < 400 Hm) empfehlen?

      Meine letzte Frage betrifft die weitere Planung. Nach LV soll es über Death Valley, Sequoia NP und Yosemite NP nach SFO gehen. Wieviel Tage sollten wir für die NP's einplanen? Übernachten würden wir u.a. gerne im Yosemite.

      Vielen Dank!
    • Mistral schrieb:

      Ein gesundes neues Jahr euch allen.

      Nachdem der Feiertags-Trubel überstanden ist, geht es mit der Planung weiter und es tauchen gleich die nächsten Fragen auf.

      Für den Grand Canyon (South Rim Seite) haben wir 1,5-2 Tage eingeplant. U.a. hatten wir auch einen Ausflug runter zum Colorado River geplant. Im Juli wird es aber zu Fuß auf Grund der nach unten zunehmenden Temperaturen schwierig bis unmöglich werden und die Bus Tours schrecken mich eher ab. Habt ihr hier einen Tip, für eine eher anspruchsvolle (geführte) Tour?

      Von Las Vegas planen wir einen Tag für einen Trail im Red Rock Canyon. Gilt hier der NP Pass?
      Auch überlegen wir noch, welchen Trail wir uns "vornehmen". Im April 2006 bin ich den Turtelhead Creek gelaufen. Dieser wird abe für unsere Kids und auch wegen der im Juli höheren Temperaturen zu anspruchsvoll. Könnt ihr hier einen moderaten, aber interessanten Trail (max. 4 Stunden, <10 km, < 400 Hm) empfehlen?

      Meine letzte Frage betrifft die weitere Planung. Nach LV soll es über Death Valley, Sequoia NP und Yosemite NP nach SFO gehen. Wieviel Tage sollten wir für die NP's einplanen? Übernachten würden wir u.a. gerne im Yosemite.

      Vielen Dank!
      In der Red Rock Canyon National Conservation Area bei las Vegas gilt der Nationalpark Pass- überall wo National im Namen steht gilt dieser.
      Calico Tanks ist toll, aber auch schattenlos.
      Willow Springs hat ein bisschen Schatten - ihr solltet im Juli eh nur vor 10:00 und nach 17:oo wandern.
      Hier sind alle Trails


      Ihr könnt nicht vom Death Valley aus über den Sequoia in den Yosemite fahren. Den Sequoia kann man nur von Osten anfahren der Ort heißt Three Rivers.
      Das wäre sonst ein Umweg, wollt ihr so fahren?
      Im Juli würde ich das Dv meiden bzw. schnell durchfahren. Maximal in der Nacht ist es dann dort toll, wenn man einen klare Himmel hat.

      Yosemite mind. 2-3 Tage.
      amazing-usa.de (die neue Webseite mit vielen Reiseberichten und 10000 Fotos aus 40 Staaten)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)
    • Hi, Sequoia würde ich knicken. Durchs DV ab in den Yosemite. Da musst Du aber früh buchen, um im Park zu übernachten. Alternativ in Mariposa oder Groveland. Die Yosemite Rose ist sehr schön, aber auch nicht grade preiswert. Wir hatten dort die Cottage - sehr rustikal, aber es hatte was (Frühstück haben wir dann dazu vor Ort vereinbart, nach vorheriger schriftlicher Anfrage - siehe Reisebericht 2015).
      In LA am Ende der Reise kann ich das Hollywood Orchid empfehlen. Mitten in Hollywood, auch nicht ganz preiswert, aber es gibt Suiten mit zwei King Beds... Dort waren wir 2015 und 2018. Und man kann von dort relativ entspannt über die LaBrea Ave. zum Flughafen fahren...
      VG, Burkhard.
      Erste "Berührung" 1986 - häufig in den 90ern und seit 2015 wieder regelmäßig...

      Meine Reiseberichte
    • Vielen Dank @stefunny! Die Trails schauen beide sehr interessant aus.

      Death Valley, NP's:
      Geplant ist die Fahrt von LV über die 95/373 zum Death Valley und dann weiter über die 190 bis zur 395 und weiter bis Three Rivers mit einer Übernachtung auf der Strecke. Somit fahren wir südlich um den Sequoia National Forest. Die Zugänge zum Sequoia und Yosemite sind doch für beide nur vom Westen? Zur Übernachtung wurde uns Isabella Lake Area empfohlen, wobei uns das mit 300 Meilen schon fast zu weit ist.

      Am nächsten Tag ist dann die Strecke über Isabella Lake zum Sequoia NP (über 178 und 65 oder 155?) und nach einer weiteren Übernachtung zum Yosemite geplant. Im Yosemite sind 3 ÜN vorgesehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mistral ()

    • @burki Dank für deinen Post!

      Ist der Sequioa nicht mehr lohnenswert und kommt man nicht sowieso daran vorbei? Oder gibt es auch einen Zugang von Osten zum Yosemite NP?

      EDIT: Habe gerade gesehen, dass man im Sommer auch von Osten in den Yosemite kann. ich war das letzte Mal vor Mai dort. Somit könnte man auch den Lake Mono mit in die Route einbauen.

      Danke für den Tip in Hollywood!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mistral ()