Was macht Seattle aus oder was sollte man in 2 Tagen abseits der üblichen touristischen Attraktionen gesehen/gemacht haben?

    • Was macht Seattle aus oder was sollte man in 2 Tagen abseits der üblichen touristischen Attraktionen gesehen/gemacht haben?

      Wir beenden Mitte August unseren Roadtrip von Salt Lake City nach Seattle und haben dort 2 volle Tage Zeit.

      Es drängen sich vorrangig die nachstehenden Attraktionen auf:


      Space Needle
      Chihuly Garden and Glass
      Pike Place Market
      The Seattle Aquarium
      Hafenrundfahrt
      Starbucks
      Stadtrundfahrt
      Tour the Seattle Underground


      Wir suchen vor allem eine:

      alternative Stadtrundfahrt
      ein sehr gutes Café mit angeschlossener Bäckerei (nicht Starbucks)
      Restaurants-Tipps
      Musik-Kneipe (live?)


      Ein Outlet werden wir bereits besucht haben.
      Boeing ist für uns nicht so interessant

      Am besten wir lassen uns überraschen was es so gibt und uns nicht bisher über den Weg gelaufen ist.
      VG
      DaDa
    • DaDa schrieb:

      alternative Stadtrundfahrt
      ein sehr gutes Café mit angeschlossener Bäckerei (nicht Starbucks)
      Restaurants-Tipps
      Musik-Kneipe (live?)
      Da kann ich leider nicht behilflich sein, da wir nur einen Tag Zeit für die Hauptattraktionen hatten.
      Liebe Grüße

      Ilona

      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)

    • Wir haben im Pike Place Market super leckere Fisch-Sandwiches gegessen...daran kann ich mich sehr gut erinnern. Der Imbiss war direkt gegenüber von dem Fischhändler, bei dem immer die Fische durch die Gegend geworfen werden.

      Auf der Space Needle waren wir auch, das ist natürlich sehr schön. Chihuly Garden and Glass gab es 2008 noch nicht, daher kenne ich es leider nicht. Hab aber nur Gutes davon gehört.

      Sehr schön fand ich die Fahrt mit der Fähre nach Bainbridge Island. Wir sind nur hin und gleich wieder zurück gefahren...hat sich aber gelohnt.

      Ein toller Tagesausflug ab Seattle war nach Whidbey Island mit dem Deception Pass State Park.
    • Silke schrieb:

      gegenüber von dem Fischhändler, bei dem immer die Fische durch die Gegend geworfen werden.
      Auf die fliegenden Fische sind wir auch schon gespannt. Das mit den Fisch-Sandwiches ist eine gute Option.

      Wir haben über den Link auf eurer Seite unsere 1. Unterkunft über Airbnb in Sequim in der Nähe von Port Angeles für 2 Nächte gebucht. Betrieben wird dies von einem ehemaligen Koch, der im Pike Place Market ein italienisches Bistro betrieben hat bis er dann nach Sequim gegangen ist. Mal sehen was der noch so an Tipps für uns hat.

      Silke schrieb:

      Auf der Space Needle waren wir auch, das ist natürlich sehr schön. Chihuly Garden and Glass gab es 2008 noch nicht, daher kenne ich es leider nicht. Hab aber nur Gutes davon gehört.
      Das werden wir wohl auch machen. Daneben gibt es wohl noch eine weitere Möglichkeit mit einer guten und preiswerten Aussicht aus Seattle vom Smith Tower.

      Silke schrieb:

      Sehr schön fand ich die Fahrt mit der Fähre nach Bainbridge Island.
      Wäre auch eine schöne Option, aber wir planen im Moment von Sequim nach Port Townsend zu fahren und dann mit der Fähre nach Fort Casey überzusetzen, um dann von dort nach Seattle zu fahren. Unterweg ist ein Stop im Outlet geplant.


      Silke schrieb:

      Ein toller Tagesausflug ab Seattle war nach Whidbey Island mit dem Deception Pass State Park.
      Wir wollen am Ende unsere Reise nur noch ein bisschen Stadtluft schnuppern. Deshalb auch das gezielte Interesse auf die Stadt.
      VG
      DaDa