Hilfe bei der Feinplanung gesucht

    • Hilfe bei der Feinplanung gesucht

      Hallo in die Runde,

      zunächst erstmal vielen Dank für die ausführlichen Reiseinfos und Erfahrungsberichte. Diese haben uns bei der Grobplanung schon vielgeholfen.

      Wir planen im Juni 2018 eine 16-tägige Tour (Es sind leider nicht mehr möglich).

      Im Großen und Ganzen steht unser Plan und sieht wie folgt aus.

      1. Tag Ankunft (Ortszeit) Mittag in SFO
      2. Tag San Francisco
      3. Tag Mietwagenanmietung und Fahrt nach El Portal (Yosemite NP) evtl. mit Auto ins Valley ?
      4. Tag Wandern in Yosemite (Tipps?)
      5. Tag El Portal - Tioga Pass - Lone Pine
      6. Tag Lone Pine - Death Valley - Vegas
      7. Tag Vegas - Zion (Übernachtung in Springdale)
      8. Tag Wandern in Zion (Angels Landing) (Übernachtung in Springdale)
      9. Tag Zion - Bryce - Page
      10. Tag Antelope Canyon - dann Fahrt Grand Canyon South Rim (Übernachtung in Yavapai Lodge direkt im Park)
      11. Tag GC (Übernachtung in Yavapai Lodge direkt im Park)
      12. Tag GC - 29 Palms
      13. Tag 29 Palms - Joshua Tree - Hermanes Beach (L.A.)
      14. Tag Hermanes Beach - Pismo Beach
      15. Tag Pismo Beach - Monterey
      16. Tag Monterey - 17 Miles Drive - SFO (Heimflug 20 Uhr Ortszeit)

      Anmerkungen: Wir haben bewusst Vegas und L.A. nur als Durchfahrtsstation gewählt. Sicher werden wir abends in Las Vegas uns den Strip anschauen. Aber wir haben (außer SanFrancisco) keine Städtetour geplant.
      Die Tage 1 - 6 sind für uns relativ klar, was die Zeitplanung angeht.

      Unsicher sind wir bei den Tagen 7-11.
      Wir wollen in Zion wandern - wenn möglich, den Trail "Angels Landing" mitnehmen. Bryce eher aus dem Auto zzgl. 1-2 Stunden "rumlaufen". In Page den Antelope Canyon, evlt. den Horseshoe-Bend und dann an die Südkante des GrandCanyon (Tusayan)
      --> Was meint Ihr. Ist die Planung sinnvoll oder sollte man eher am 8. Tag noch Richtung Bryce weiterfahren und dort übernachten? Ist der Tag 9 zu voll gepackt? Evtl. reicht auch nur 1 Übernachtung am Grand Canyon. Wie ist eure Meinung?

      Vielen Dank vorab. Familie Brendel
    • FamilieBrendel schrieb:

      Ich habe gelesen, dass ein Teilstück der #1 wieder offen ist, so dass die Route
      Pismo - #1 - Cambria
      dann Umweg über #101
      Lucia - #1 - Monterey möglich ist!?
      Möglich, aber wahrscheinlich kaum sinnvoll. Würde ich nicht machen.

      FamilieBrendel schrieb:

      Wie ist deine Meinung zu den Tagen 9-11 ?
      Tag 9: Entweder Zion oder Bryce - für beide reicht die Zeit kaum. Zion kann man noch relativ einfach durchfahren, Bryce nicht, das ist Sackgasse. Eigentlich muss man beide erwandern.
      Tag 10: ok. Permit? Welcher Antelope Canyon?
      Tag 11: ok
      Tag 12: viel Fahrerei, aber machbar.

      Gruss
      Rolf
      Desert Drunk and Red Rock Crazy Stories aus dem amerikanischen Südwesten
    • FamilieBrendel schrieb:

      "nur" per Auto durch Bryce am Tag 9.
      ....wie gesagt, das geht kaum weil Sackgasse und "nur aus dem Auto" bringt so gut wie nichts. Man muss an allen View Points aussteigen und ein Stück laufen. Kostet entsprechend Zeit.


      FamilieBrendel schrieb:

      Wie würdest du dann den Highway #1 mitnehmen!? Nur den letzten Teil Lucia - Monterey?
      Nach den vorliegenden Gegebenheiten würde ich die Strecke komplett weglassen. An die schönsten Abschnitte kommt man nicht ran.

      Hinzu kommt die ungeklärte geologische Sachlage. Gut möglich, dass es zu weiteren Erdrutschen kommt, besonders, wenn der Winter erneut feucht bis nass ausfällt. Sicher - das muss man abwarten, aber eine Alternativplanung dürfte anzuraten sein.

      Gruss
      Rolf
      Desert Drunk and Red Rock Crazy Stories aus dem amerikanischen Südwesten
    • Ich würde es am Tag 9 anders machen. Fahrt nicht vom Zion über Bryce nach Page, sondern zum Bryce. Ihr habt dann einen ganzen Tag im Bryce. Am nächsten Tag dann vom Bryce über Page zum GC und den Park am Tag drauf ansehen. Page ist zum übernachten eh nicht so toll und zeitlich ist Bryce - Page - GC ganz easy machbar. In Page schaut ihr euch den Lower Antelope an und auf der Weiterfahrt den Horseshoe Bend.

      Ihr seid gegen Mittag in Page und könnt am Nachmittag zum GC weiterfahren. Fahrt vom Bryce nach Page ca. 2 Stunden, Fahrt vom Page zum GC. Auch in etwa gleich, zum GC Village dann nochmal ein wenig mehr aber das ist alles leicht machbar, zumal es im Juni ja auch lang genug hell ist.
    • Herzlich Willkommen hier im Forum :thumbup:

      Ich würde tatsächlich eine Nacht am Grand Canyon streichen, wenn Ihr keine größere Wanderung unternehmen wollt. Meiner Meinung nach könnt Ihr bei einem ersten Besuch auf die Aussichtspunkte entlang der Hermit Road verzichten. So wird die Route etwas entzerrter und Ihr könnt Simons Vorschlag umsetzen, am Bryce zu übernachten. Die gewonnene Nacht würde ich irgendwo rund um Zion/Bryce einplanen.

      Falls es doch zwei Nächte am Grand Canyon werden sollten, dann kann ich Euch empfehlen, ein Rad zu mieten und entlang der Hermit Road zu radeln, anstatt den Shuttle Bus zu nehmen. Wir haben es letztes Jahr gemacht und waren schwer begeistert (s. Reisebericht).
    • Wenn ihr in Page übernachten würdet und von dort nur weiter zum GC fahrt, dann habt ihr da quasi einen ganzen Tag. Weit ist die Strecke nicht. Geht aber meiner Meinung nach auch ohne nach in Page und dafür zwei am GC. Page ist wahrscheinlich teurer als GC.
    • Hallo!
      Ich finde die Route gut machbar...Klar es sind ein paar lange Abschnitte dabei, was eine gute Tagesplanung und zeitigen Aufstehen nötig macht!
      Das fängt schon bei der Auto Übernahme mit anschließender Fahrt zum Yosemite an...
      Beobachtet ob der Tioga Paß geöffnet ist( sollte es im Juni, ist aber nicht immer der Fall)
      Der Tag Zion - Bryce - Page ist so gut zu fahren, auch ein Hike in den Bryce sollte kein Problem sein... lasst dafür lieber ein paar Viewpoint aus und je eher ihr in Springdale los fahrt desto besser, auch die Fahrt durch den Zion verleitet noch zu dem ein oder anderen Stopp... vielleicht könnt ihr auch in Kanab übernachten?
      Auch im Joshua bietet sich eine kurze Wanderung an, wird allerdings schön heiß.
      Vegas ist bei Dunkelheit sowieso am schönsten!