Texas n More

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Texas n More

      Mal sehen, ob ich von Euch noch Input für unsere bevorstehende Reise (Herbst) bekommen kann.

      Es geht natürlich in sehr abgelegene Ort, wo eventuell noch keiner von Euch war, aber eventuell gibt es noch Input für die anderen Ziele.

      Wir reisen an einige Orte zum 2. mal von dem her lassen wir was aus oder sehen uns anderes näher an, was wir beim 1. mal ausgelassen hatten.

      Es geht:
      Mit dem Auto von Hotel zu Hotel, alles ist gebucht kann aber bei Bedarf storniert werden. Bis Tag 16 ist auch schon alles bis ins Detail geplant :-)
      Wir haben an einigen Tagen eine längere Fahrt vor uns da ist der Weg das Ziel. Dafür sind wir dann auch mal ein paar Tagen länger an Orten, wo es was zu tun/sehen gibt.
      Wir stehen immer 1 -15, Stunden vor Sunset auf und fahren bis Sunrise.
      Wir hoffen auf einen schönen Herbstwald in den Ozarks

      Wo ich noch Input erhoffe, da markiere ich mal rosa

      Tag 1 Ankunft in Houston – Fahrt nach Tomball, TX – 42km
      Tag 2 Tomball, TX – Brenham, TX – Hillsboro, TX – 370km
      Tag 3 Hillsboro,TX – Dallas, TX – 110km (Dallas Sights: Reunion Tower, Pioneer Plaza , 6th Floor Museum ... ) guter Platz für die Skyline? (Die Southfork Ranch wollen wir nicht ansehen auch nicht Fort Worth)
      Tag 4 Dallas, TX – Wichita Wildlife Refuge – Lawton, OK – 426km (ein langer Tag aber dank des Jetlag werden wir früh unterwegs sein)
      Tag 5 Lawton, OK – Wichita Wildlife Refuge, OK – Quartz Mountain – Childress, TX – 278km (hier waren wir schon mal)
      Tag 6 Childress,TX – Caprock Canyons SP – Canyon, TX – 300km (wandern) (hier waren wir schon mal)
      Tag 7 Canyon, TX – Buffalo Lake WR – Palo Duro Amarillo – Canyon, TX – 70km (wandern) (hier waren wir schon mal)
      Tag 8 Canyon,TX – Amarillo, TX- Lake Meredith, TX – Pampa, TX – 280km (Fahrtag mit Wanderung am Lake)
      Tag 9 Pampa, TX – Dodge City, KS – 310km (Fahrtag in Dodge City Sights)
      Tag 10 Dodge City, KS – Monument Rocks, KS – Colby, KS – 300km (den ganzen Tag bis Sunrise am Monument Rock)
      Tag 11 Colby, KS – Castle Rock, KS – Hays, KS- 300km
      Tag 12 Hays, KS – Rock City, KS - Mushroom Rocks SP, KS – McPherson, KS – 250km (wenn einer schön da war- klappt das so?)
      Tag 13 McPherson, KS – Topeka, KS – Lawrence, KS – 300km (Topeka: Truckhenge und State Capitol)
      Tag 14 Lawrence, KS – Lake of the Ozarks, MO – Springfiled. MO – 367km (der Weg ist das Ziel) (hier waren wir schon mal)
      Tag 15 Springfiled, MO – Dogwood Canyon Nature Park – Harrison, AR – 150km (wandern)
      Tag 16 Harrison, AK – Centerpoint Trail – Harrison, AR 50km (wandern)
      Tag 17 Harrison, AK – Mystic Caverns – Buffalo River Trail – Harrison, AR – 100km (wandern)
      Tag 18 Harrison, AK – Ozark Trail Sand Gap – Pedestal Rock SA – Heber Springs, AR 200km
      Tag 19 Heber Springs, AK – Memphis, TN – Olive Branch, MS – 250km (hat einer eine Idee für Memphis, sind einen Nachmittag vor Ort)
      Tag 20 Olive Branch, MS – Clarksdale, MS – White River WR, AR – Pine Buff, AR – 350km
      Tag 21 Pine Buff, AR – Upper Ouachita National Wildlife Refuge, LA, – Monroe. LA – 250km
      Tag 22 Monroe, LA – Sabine National Forest – Jasper, AR – 303km
      Tag 23 Jasper, AR – Holy Beach, LA – Winnie TX – 300km (Beach)
      Tag 24 Winie, TX – Sea Rim State Park – Winnie, TX – 160km (wir möchten gerne eine tolle Gator Tour machen kennt einer was in der Nähe)
      Tag 25 Winnie, TX – Anahuac National Wildlife Refuge – Winnie, TX – 60km (Beach und Gators)
      Tag 26 Winnie, TX – Galveston,TX – Victoria, TX – 360km (der Weg ist das Ziel - ein paar Stunden auf Galveston Island)
      Tag 27 Victoria, TX – Goliad, TX – San Antonio, TX – 200km
      Tag 28 San Antonio, TX (Missionen) welche Reihenfolge? Welche Uhrzeit für gute Bilder? Sonnenstand?
      Tag 29 San Antonio, TX (Missionen+City+Tower)
      Tag 30 San Antonio, TX – Hill Country – Enchanted Rock – Cedar Park, TX – 300km (hier waren wir schon mal)
      Tag 31 Cedar Park, TX – Austin, TX (oder Hill Country) – Cedar Park,TX – 80km (hier waren wir schon mal)
      Tag 32 Cedar Park, TX – Brazos Bend State Park – Rosenberg,TX
      Tag 33 Rosenberg, TX – Hoston Space Center? – Rosenberg, TX (Hat einer noch Tipps für Houston - Lohnt die City?) Guter Spot für Skyline?
      Tag 34 Rosenberg, TX – Airport - Heimflug


      Freue mich über Inputs Geheimtipps, Fotolocations etc.
      amazing-usa.de (die neue Webseite)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)

    • Tag 3:
      Sixth Floor Museum ist schön, es gibt ADAC Rabatt
      Ansonsten einfach rumlaufen, so viel gibt Dallas aber nicht her.
      Gut gefallen hat uns auch die George W Bush Presidential Library
      Stadion der Cowboys fanden wir auch toll, muss man aber auch Interesse an sowas haben.
      Blick auf die Skyline hat man vom Belmont Hotel, wenn man auf dem Gelände etwas rumläuft. Extra hinfahren würde ich aber nicht unbedingt
      simon-unterwegs.de/2014/05/21/…en-dallas-und-fort-worth/

      Tag 4:
      So haben wir das gemacht, sind allerdings bis OKC gefahren. Die Fahrerei zieht sich auf jeden Fall bis zum Wildlife Refugee.
      simon-unterwegs.de/2014/05/22/oklahoma-here-we-come/

      Tag 6 oder 7
      An der Interstate (kommt ihr eigentlich nicht so recht vorbei) gibt es ein 40 Meter hohes Kreuz. Das fanden wir sehr obskur.
      google.de/maps/place/Cross+of+…8619!4d-101.1234856?hl=de


      Vielleicht bekommt ihr dazwischen irgendwie den Caddo Lake rein, das fanden wir mit Bootstour super.


      Tag 28:
      Fahrrad nehmen (wie schon besprochen) und dann loslegen. Wir hatten an der ersten gestoppt und uns dann nach außen vorgearbeitet. Sonnenstand hab ich keine Ahnung.

      Tag 33
      Houston selbst hatten wir ausgelassen aber das San Jacinto Battlefield mit Obelisk fanden wir gut. Aussicht auf die Gegend war super.
      simon-unterwegs.de/2014/06/09/around-houston/

      Generell ein Tipp noch, falls du es nicht eh schon kennst. Für den Sonnenstand gibt es sehr gute Apps und Websites um die beste Uhrzeit zu finden:
      app.photoephemeris.com/ - kostenlose Website, aber etwas komplizierter
      photopills.com - super App, die viele Dinge kann, Sonnenstand, Milchstraße, Sonnenstand per AR, etc.
    • Bosley schrieb:

      Tag 3:
      Sixth Floor Museum ist schön, es gibt ADAC Rabatt
      Ansonsten einfach rumlaufen, so viel gibt Dallas aber nicht her.
      Gut gefallen hat uns auch die George W Bush Presidential Library
      Stadion der Cowboys fanden wir auch toll, muss man aber auch Interesse an sowas haben.
      Blick auf die Skyline hat man vom Belmont Hotel, wenn man auf dem Gelände etwas rumläuft. Extra hinfahren würde ich aber nicht unbedingt
      simon-unterwegs.de/2014/05/21/…en-dallas-und-fort-worth/

      Wir lassen uns eh in Städten treiben. Aber hätte ja sein können, dass es noch einen ultimativen Tipp gibt. Danke, mit dem Hotel gucken wir mal.



      Tag 4:
      So haben wir das gemacht, sind allerdings bis OKC gefahren. Die Fahrerei zieht sich auf jeden Fall bis zum Wildlife Refugee.
      simon-unterwegs.de/2014/05/22/oklahoma-here-we-come/
      Wir sind früh unterwegs ist ja erst der 4. Tag, und wir fahren gerne das passt schon, denke ich mal. Wenn ihr es mit Wanderung noch bis OKC geschafft habt, dann sollte das klappen, Natürlich sind die Tage kürzer im Herbst... In OKC waren wir 2013 schon mal.


      Tag 6 oder 7
      An der Interstate (kommt ihr eigentlich nicht so recht vorbei) gibt es ein 40 Meter hohes Kreuz. Das fanden wir sehr obskur.
      google.de/maps/place/Cross+of+…8619!4d-101.1234856?hl=de
      Das kennen wir auch schon aus 2013. :-) Liegt ja an der Route 66.



      Vielleicht bekommt ihr dazwischen irgendwie den Caddo Lake rein, das fanden wir mit Bootstour super.
      Der stand auch schon mal auf meiner Liste aber der liegt ja so ganz uns gar nicht an der Strecke. Ob ich noch mal umplane? .-) Weiter unten in AR und LA haben wir wohl hoffentlich auch noch ein paar Swamps.



      Tag 28:
      Fahrrad nehmen (wie schon besprochen) und dann loslegen. Wir hatten an der ersten gestoppt und uns dann nach außen vorgearbeitet. Sonnenstand hab ich keine Ahnung.
      Danke. So machen wir das.


      Tag 33
      Houston selbst hatten wir ausgelassen aber das San Jacinto Battlefield mit Obelisk fanden wir gut. Aussicht auf die Gegend war super.
      simon-unterwegs.de/2014/06/09/around-houston/
      Danke, sehe ich mir an. Lohnt sich das Hpuston Space Center? Wir sind uns nicht schlüssig, ob wir es ansehen sollen?


      Generell ein Tipp noch, falls du es nicht eh schon kennst. Für den Sonnenstand gibt es sehr gute Apps und Websites um die beste Uhrzeit zu finden:
      app.photoephemeris.com/ - kostenlose Website, aber etwas komplizierter
      photopills.com - super App, die viele Dinge kann, Sonnenstand, Milchstraße, Sonnenstand per AR, etc.

      Die kenne ich natürlich. Aber danke, dass du es noch mal in Erinnerung rufst. :-) Trotzdem immer schön, Fotos mit Zeitangabe zu sehen oder Tipps aus 1. Hand zu haben.
      amazing-usa.de (die neue Webseite)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)

    • ....normalerweise lese ich eueren Block um neue Anregungen zu bekommen und jetzt fragst du nach Input...
      Memphis fanden wir richtig gut, obwohl wir am Sonntag da waren und alles was wir uns ansehen wollten (Gibson Gitarren Werkstour, Feuerwehrmuseum) war geschlossen nicht einmal die schicke alte Trolley ist an dem Tag gefahren... so sind wir zu Fuß durchs Zentrum gelaufen und irgendwie war eine wunderbar entspannte Atmosphäre und haben die Stadt in bester Erinnerung auch ohne besonder Höhepunkte
    • Hi, das neue Space Center in Houston lohnt sich für Interessierte.
      Für einen Nachmittag in Memphis wäre möglich und sehenswert:
      Bootsfahrt auf dem Mississippi - Bummel um die Beale Street mit Hotel Peabody - in Harbor Town am Mississippi (hinter der Pyramide)
      etwas rumkurven und am Mississippi entlang spazieren - Mud Island mit der Nachbildung des Mississippi und, und, und.
      Graceland wird ja nicht in Frage kommen, nehme ich an. Civil Rights Museum?
      Birdy
    • Bernd schrieb:

      ....normalerweise lese ich eueren Block um neue Anregungen zu bekommen und jetzt fragst du nach Input...
      Memphis fanden wir richtig gut, obwohl wir am Sonntag da waren und alles was wir uns ansehen wollten (Gibson Gitarren Werkstour, Feuerwehrmuseum) war geschlossen nicht einmal die schicke alte Trolley ist an dem Tag gefahren... so sind wir zu Fuß durchs Zentrum gelaufen und irgendwie war eine wunderbar entspannte Atmosphäre und haben die Stadt in bester Erinnerung auch ohne besonder Höhepunkte
      :lol:
      Ja das mag sein, aber wir waren ja auch noch nicht überall - gerade in den Städten. Dann freue ich mich auf Memphis wir lassen uns einfach treiben. Ich finde solche Infos, wie wo hat man geparkt, wo gab es was zu Essen etc. immer wichtig, wenn du das noch weißt her damit.

      Birdy schrieb:

      Hi, das neue Space Center in Houston lohnt sich für Interessierte.
      Für einen Nachmittag in Memphis wäre möglich und sehenswert:
      Bootsfahrt auf dem Mississippi - Bummel um die Beale Street mit Hotel Peabody - in Harbor Town am Mississippi (hinter der Pyramide)
      etwas rumkurven und am Mississippi entlang spazieren - Mud Island mit der Nachbildung des Mississippi und, und, und.
      Graceland wird ja nicht in Frage kommen, nehme ich an. Civil Rights Museum?
      Birdy
      Danke für die Tipps zu Memphis. Graceland eher nicht dazu fehlt uns auch die Zeit, bzw. interessiert uns da nicht so. Das andere wird notiert.
      amazing-usa.de (die neue Webseite)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)

    • Thema Space Center:

      Wir fanden das gut, allerdings bietet das in Florida mehr. In Houston gibt es die Mission Control, leider gibt es gerade nur keine aktive Mission... :-)
      Wir waren in beiden und beides lohnt sich schon obwohl ich halt Florida immer vorziehen würde.
    • stefunny schrieb:

      Bernd schrieb:

      ....normalerweise lese ich eueren Block um neue Anregungen zu bekommen und jetzt fragst du nach Input...
      Memphis fanden wir richtig gut, obwohl wir am Sonntag da waren und alles was wir uns ansehen wollten (Gibson Gitarren Werkstour, Feuerwehrmuseum) war geschlossen nicht einmal die schicke alte Trolley ist an dem Tag gefahren... so sind wir zu Fuß durchs Zentrum gelaufen und irgendwie war eine wunderbar entspannte Atmosphäre und haben die Stadt in bester Erinnerung auch ohne besonder Höhepunkte
      :lol: Ja das mag sein, aber wir waren ja auch noch nicht überall - gerade in den Städten. Dann freue ich mich auf Memphis wir lassen uns einfach treiben. Ich finde solche Infos, wie wo hat man geparkt, wo gab es was zu Essen etc. immer wichtig, wenn du das noch weißt her damit.
      Danke für die Tipps zu Memphis. Graceland eher nicht dazu fehlt uns auch die Zeit, bzw. interessiert uns da nicht so. Das andere wird notiert.
      ....essen waren wir im "Central BBQ" / so ein nettes kleines Grilllokal, lecker und günstig und ohne Reservierung (wir waren allerdings gegen Mittag dort)
      ...geparkt haben wir direkt in Downtown in einer Nebenstraße zur Bale St.
      ....waren auch am Mississippi und natürlich beim Sun Studio


      ...übrigens fanden wir Dodge City entgegen allen Beschreibungen Recht enttäuschend
    • Bernd schrieb:

      stefunny schrieb:

      Bernd schrieb:

      ....normalerweise lese ich eueren Block um neue Anregungen zu bekommen und jetzt fragst du nach Input...
      Memphis fanden wir richtig gut, obwohl wir am Sonntag da waren und alles was wir uns ansehen wollten (Gibson Gitarren Werkstour, Feuerwehrmuseum) war geschlossen nicht einmal die schicke alte Trolley ist an dem Tag gefahren... so sind wir zu Fuß durchs Zentrum gelaufen und irgendwie war eine wunderbar entspannte Atmosphäre und haben die Stadt in bester Erinnerung auch ohne besonder Höhepunkte
      :lol: Ja das mag sein, aber wir waren ja auch noch nicht überall - gerade in den Städten. Dann freue ich mich auf Memphis wir lassen uns einfach treiben. Ich finde solche Infos, wie wo hat man geparkt, wo gab es was zu Essen etc. immer wichtig, wenn du das noch weißt her damit.Danke für die Tipps zu Memphis. Graceland eher nicht dazu fehlt uns auch die Zeit, bzw. interessiert uns da nicht so. Das andere wird notiert.
      ....essen waren wir im "Central BBQ" / so ein nettes kleines Grilllokal, lecker und günstig und ohne Reservierung (wir waren allerdings gegen Mittag dort)...geparkt haben wir direkt in Downtown in einer Nebenstraße zur Bale St.
      ....waren auch am Mississippi und natürlich beim Sun Studio


      ...übrigens fanden wir Dodge City entgegen allen Beschreibungen Recht enttäuschend
      Danke. Wir werden ja auch Mittags dort sein. Von Dodge City lassen wir uns überraschen, am Ende ist e nur ein Überachtungort. Und in manchen orten muss mal eben mal gewesen sein, dazu gehört Dodge City. :-)
      amazing-usa.de (die neue Webseite)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)

    • Falls es dich interessiert:
      In Dodge City sollte man sich in die Zeit des Wilden Westens und der großen Viehtriebe zurück versetzen. (Boot Hill Museum?)
      Damals wurden die Viehherden noch in die Schlachthäuser nach Chicago verfrachtet.
      Heute im Zeichen der Kühltrucks gibt es in Dodge City ein großes Schlachthaus nationalbeef.com/
      In der Nähe kann man besichtigen, wie die Rinder in einer großen Feedlot vor der Schlachtung gemästet werden. Schönes Motiv am Eingang!
      In den Schlachthäusern wird schon fix und fertig in Portionen nach den Wünschen der Supermärkte abgepackt und verschickt.
      Nicht vergessen sollte man, dass die täglich anfallenden zigtausend Rinderhäute in Eisenbahnwaggons geladen werden um sie
      in die Gerbereien zu transportieren.
      Für mich als Vegetarier immer ein "Erlebnis", wenn ich für meine Gäste zwischen Rinderhälften übersetzen durfte, beziehungsweise musste.
      Birdy
    • Birdy schrieb:

      Falls es dich interessiert:
      In Dodge City sollte man sich in die Zeit des Wilden Westens und der großen Viehtriebe zurück versetzen. (Boot Hill Museum?)
      Damals wurden die Viehherden noch in die Schlachthäuser nach Chicago verfrachtet.
      Heute im Zeichen der Kühltrucks gibt es in Dodge City ein großes Schlachthaus nationalbeef.com/
      In der Nähe kann man besichtigen, wie die Rinder in einer großen Feedlot vor der Schlachtung gemästet werden. Schönes Motiv am Eingang!
      In den Schlachthäusern wird schon fix und fertig in Portionen nach den Wünschen der Supermärkte abgepackt und verschickt.
      Nicht vergessen sollte man, dass die täglich anfallenden zigtausend Rinderhäute in Eisenbahnwaggons geladen werden um sie
      in die Gerbereien zu transportieren.
      Für mich als Vegetarier immer ein "Erlebnis", wenn ich für meine Gäste zwischen Rinderhälften übersetzen durfte, beziehungsweise musste.
      Birdy
      Ist nicht uninteressant, danke. Merke ich mir vor, wenn wir die Zeit haben.
      amazing-usa.de (die neue Webseite)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)

    • Simon- Der Caddo Lake ist jetzt doch drin, danke noch mal Simon.
      Weißt du noch ob ihr eure Tour und wo vorgebucht habt? Du schreibst was von Johnson’s Ranch, da seh ich nur eine Marina. ich finde
      "Captain Ron's Swamp Tours" da kann man buchen, wart ihr dort?

      Wart ihr dort auch in den State Park?
      amazing-usa.de (die neue Webseite)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stefunny ()

    • Hi Steffi,

      wir haben hier gebucht:
      caddoguideservice.com/sightseeing.html
      oder auch hier
      johnsonsranch.net

      Ist alles irgendwie das gleiche. Die Marina ist der Ort wo es los geht.

      Gewählt haben wir die GoDevil Tours, das sind kleine Boote, in die nicht wirklich viele Leute rein passen. Wir waren nur zu zweit.

      Es ist dort absolutes Hinterland und wir haben uns etwas wie in einem Hillbilly Horrorfilm gefühlt. Die Tour war aber super und es hat sich definitiv gelohnt.
    • Bosley schrieb:

      Hi Steffi,

      wir haben hier gebucht:
      caddoguideservice.com/sightseeing.html
      oder auch hier
      johnsonsranch.net

      Ist alles irgendwie das gleiche. Die Marina ist der Ort wo es los geht.

      Gewählt haben wir die GoDevil Tours, das sind kleine Boote, in die nicht wirklich viele Leute rein passen. Wir waren nur zu zweit.

      Es ist dort absolutes Hinterland und wir haben uns etwas wie in einem Hillbilly Horrorfilm gefühlt. Die Tour war aber super und es hat sich definitiv gelohnt.
      Danke Dir. Wir haben so was ja schon mal auf dem Lake Martin in Lousiana gemacht. Das war auch cool. Denke mal auf dem Caddo ist es ähnlich, schaut zumindest so aus. Auch da waren merkwürdige Gestalten. :-)
      Aber das hat man ja öfter in den USA.
      amazing-usa.de (die neue Webseite)
      mymotherroad.de (Die Route 66)
      motivefactory.com (Bilder von Überall)
      super-hd.de (Das Videoportal)